Snail Mail Kreative Kartengrüße Rezension

Rezension: Snail Mail – Kreative Kartengrüße von Deborah Krähenbühl

Werbung / Rezensionsexemplar

Schreibt ihr auch so gerne Karten und liebt ihr Handlettering – dann solltet ihr euch das erste Buch von Deborah Krähenbühl Snail Mail – Kreative Kartengrüße einmal genauer anschauen.

Geht es euch auch so? Gerade beim Handlettering suche ich immer wieder nach neuen Inspirationen. Denn Neues ausprobieren und gestalten macht einfach unglaublich viel Spaß. Lettering Bücher sind da immer eine wunderbare Inspirationsquelle.

Ich habe ja inzwischen eine große Sammlung, denn Handlettering Bücher sind nicht nur praktisch, sondern auch noch richtig schick. Und sie überraschen einfach immer wieder: Genau so ging es mir auch mit dem ersten Buch von Deborah Krähenbühl oder besser auch bekannt als Debby mit ihrem Blog www.herz-kiste.ch.

Ich freue mich sehr, dass ich heute die Gelegenheit habe Debbys erstes Buch hier vorzustellen und sage ganz herzlichen Dank an den Christophorus Verlag für das Rezensionsexemplar.

Rezension Snail Mail

Was euch im Buch Snail Mail – Kreative Kartengrüße erwartet

Das Thema Snail Mail, zu Deutsch Schneckenpost, ist aktueller denn je. Über eine selbst gestaltete Karte oder einen hübschen Briefumschlag freut sich einfach jeder und gerade jetzt, wo Besuche und Geburtstagsparties ausfallen. Ein Grund mehr, endlich mal wieder zur Stift und Papier zu greifen und Kartengrüße gestalten.

Im Buch “Snail Mail – Kreative Kartengrüße” findet ihr viele, ganz unterschiedlich gestaltete Kartengrüße und auch Umschläge zum Selber machen. Mit dabei sind, neben einer kurzen Einführung ins Handlettering, zahlreiche Ideen rund ums Lettering, zu Watercolor, zu Collagen und sogar zu Holzkarten. Es macht richtig Spaß durchs Buch zu blättern und auch mal ganz andere und neue Ideen zu entdecken. Schön finde ich persönlich, dass im Buch auch verschiedene Ideen, die Handlettering und DIY miteinander verbinden, zu finden sind.

Für die Projekte, die ausführlich im Buch vorgestellt und Schritt für Schritt erklärt werden, könnt ihr ganz unterschiedliches Material verwenden. Es gibt zauberhafte Ideen rund um Buntstifte, Fineliner, Gelstifte, Brush Pens, wasservermalbare Stifte, Aquarellfarben und so weiter. So kann man mit vorhandenem Material direkt loslegen. Zusätzlich werden auch schöne und außergewöhnliche Techniken gezeigt mit Rubbelkrepp, Folierung mit Leimstiften und ganz besonders, verschiedene Ideen rund um Holzkarten. Und das ist tatsächlich nur eine kleine Aufzählung der Ideen und Materialien.

Zu den Projekten gibt es außerdem immer auch einen passenden Tipp zu Material oder der vorgestellten Technik.

Zusätzlich zu den ausführlichen und bebilderten Anleitungen finden sich auch am Ende des Buches noch einige passende Vorlagen, mit denen sich die Projekte leicht umsetzen lassen.

Buch Rezension Snail Mail von Deborah Krähenbühl

Farbenfrohe Kartengrüße: Meine Highlights aus dem Buch

Es ist kein Geheimnis: Bunte, vor allem pastellige Farben findet ihr hier im Magazin immer wieder. Und daher ist es auch kein Wunder, dass ich gleich einmal ein paar Projekte, die mit Farben spielen, ausprobiert habe.

Eines meiner Highlights aus dem Buch ist definitiv das Lettering mit Buntstiften im Blending Stil. Es macht einfach so viel Freude mit Buntstiften zu lettern und sieht jedes Mal richtig, richtig schick aus. So wie auch diese wunderbare Karte mit dem Text Viel Glück. Die verblendeten Buntstiftfarben mit der weißen Umrandung kommen auf dem Kraftpapier so gut zur Geltung.

Und aus einem zweiten Kartenprojekt, habe ich auch direkt die passenden Regenbogen-Federn mit Watercolor gezeichnet. Das sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch beim Zeichnen richtig meditativ. Ich habe übrigens in einem ähnlichen Stil auch gleich noch ein drittes Projekt getestet, denn wenn einmal Aquarellfarben auf dem Tisch stehen, kann ich da einfach nicht mehr aufhören. Ich werde sicherlich die ein oder andere Idee aus dem Buch auch noch ausprobieren.

Snail Mail Beispielprojekt

Fazit

Das Buch Snail Mail – Kreative Kartengrüße von Deborah Krähenbühl überrascht mit einigen Projekten, die Handlettering und DIY wunderbar mit einander verbinden. Beim Durchblättern entdeckt man immer wieder neue Ideen. Viele Projekte lassen sich mit einer einfachen Handlettering und DIY-Grundausstattung gut umsetzen. Dank der ausführlichen und bebilderten Beschreibungen sowie einiger Vorlagen lassen sich die Projekte auch für Handlettering Anfänger umsetzen.

Also einfach loslegen, ausprobieren und endlich mal wieder Kartengrüße verschicken

Mehr über Deborah Krähenbühl

Deborah Krähenbühl ist auch bekannt als Debby mit ihrem Blog www.herz-kiste.ch. Schon seit 2015 betreibt sie ihren Blog, der 2016 um Handlettering-Themen erweitert wurde. Einige von euch werden ganz sicher auch ihre Interview-Reihe “Letter Lovers” bereits kennen. Denn dort hat sie bereits seit Sommer 2016 immer wieder Lettering-Artists zu Gast, die im Interview mehr über ihre Lettering-Leidenschaft und ein besonderes Projekt verraten. Es lohnt sich sehr, auch mal bei den Letter Lovers und auf ihrem Blog vorbei zu schauen. 2019 habe ich sie übrigens beim Lettercamp in Bremen persönlich kennengelernt.

Lettering Bücher: Deborah Krähenbühl Snail Mail

Deborah Krähenbühl
Snail Mail – Kreative Kartengrüße

Christophorus Verlag
Erscheinungstermin: 27. März 2020
ISBN-13: 978-3-8388-3765-9
Preis: 14,99 €

Bei Amazon bestellen*

Buch Rezension Snail Mail - Kreative Kartengrüße von Deborah Krähenbühl. Handlettering & DIY Buch in einem. Die Rezension & ein Beispiel-Projekt entdecken. Werbung Rezensionsexemplar

 

Werbekennzeichnung

*Die mit * gekennzeichneten Links kennzeichnen so genannte Partner-Programme. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und anschließend beim Partner ein Produkt kaufst erhalten wir eine kleine Provision vom Partner. Für dich ist dies selbstverständlich kostenlos!

Ein Kommentar zu “Rezension: Snail Mail – Kreative Kartengrüße von Deborah Krähenbühl

  1. Pingback: Snail Mail: kreative Kartengrüsse | Buch zum Karten basteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.