Lettering Bücher sind einfach wunderbar, um als Anfänger Lettering zu Lernen und Inspiration für eigene Projekte zu finden. Und auch, wenn du als Fortgeschrittener deine Fertigkeiten noch weiter vertiefen möchtest, ist ein Hand Lettering Buch eine gute Wahl. Wer schmökert nicht gern in schön gestalteten Büchern, mit ganz unterschiedlichen Designs, Ideen und Inspirationen. Damit du einen ersten Einblick gewinnst, welche Werke zur Zeit auf dem Markt sind, gibt es hier eine Übersicht über zahlreiche Hand & Brush Lettering und Kalligrafie Bücher für dich. 

enthält Werbung (PR-Samples)

Handlettering Bücher für Anfänger

Wenn man gerade neu mit einem kreativen Hobby startet, ist man oft auf der Suche nach ersten Anleitungen, Ideen und Hilfen. Und gerade, um Lettering einfach einmal auszuprobieren und zu lernen, lohnt sich oft der Blick in ein Buch. Denn dort werden die wichtigsten Tipps und Tricks, einige Techniken und vor allem auch das Material vorgestellt. Oft steht man dann aber genau vor der Frage, welche Bücher es überhaupt gibt und welches Hand Lettering Buch, denn nun das Richtige für den Anfang ist. 

Lettering Bücher zum Stöbern und Entdecken

Vielleicht suchst du aber auch nach neuen Inspirationen und möchtest ein Buch einfach Durchblättern, um neue Ideen zu finden. Du suchst genau das Buch, dass man immer wieder zur Hand nimmt und trotz allem immer und immer wieder etwas Neues darin entdeckt. Gerade Brush &  Hand Lettering Bücher sind unglaubliche und vielseitige Inspirationsquellen. Und vor allem sind sie mit ihren zahlreichen Bildern und Beispielen einfach ein wahrer Fundus für Kreative. Nur in welchem Buch findet man tatsächlich so wunderbare Ideen, die einen selbst kreativ werden lassen. 

Lettering Bücher für Fortgeschrittene

Falls du schon fortgeschritten bist, kann genau das eine vertiefende Buch, dir noch weiteres Fachwissen vermitteln und dich noch tiefer in die Welt des Letterings eintauchen lassen. Denn auch für Fortgeschrittene gibt es durchaus interessante und spannende Brush und Hand Lettering Bücher. Und auch hier gibt es sicherlich noch das ein oder andere Buch, das du noch gar nicht kennst. 

So viel Auswahl – wo fange ich da an?

Da es mittlerweile aber so unzählig viele Bücher für Hand- und Brush-Lettering und auch Kalligraphie auf dem Markt gibt, verliert man einfach viel zu schnell den Überblick. Ich kenne das selbst, denn mittlerweile habe ich in der Zauber ein Lächeln Bibliothek zahlreiche Bücher. Es macht aber auch allzu viel Spaß in den aufwendig gestalteten Büchern zu stöbern und neue Ideen zu entdecken. Als ich mit dem Lettering gestartet bin, sah das Angebot auf dem deutschen Markt übrigens noch ganz anders aus. 2016 war die Auswahl an Handlettering Büchern, sagen wir mal vorsichtig, noch sehr übersichtlich. 

Damit du dir schneller einen Eindruck verschaffen kannst und dein Hand Lettering Buch findest, gibt es für dich diese große Übersicht mit allen mehr als 20 Titeln, die auch in der Zauber ein Lächeln Bibliothek zu finden sind und von denen auch immer eine Auswahl bei den Lettering Workshops mit dabei ist.

Da aber über 20 Brush- und Hand Lettering Bücher für einen Überblick fast schon zu viele sind, unterteilen sich die Bücher in unterschiedliche Kategorien. Denn so findest du, das Buch, dass du suchst, sehr viel einfacher. Die Bücher sind übrigens in jeder Kategorie immer von ältestem nach neuestem Erscheinungsjahr sortiert.

In diesem Überblick findest du Brush- und Handlettering Bücher 

1. für Anfänger 
2. für Fortgeschrittene
3. rund um Watercolor
4. zum Gestalten von Buchstaben und Illustrationen
5. mit DIY-Projekten
6. mit einem Blick über den Tellerrand hinaus

Dann starten wir doch direkt mal mit dem Überblick. Viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Wiederentdecken von wunderbaren Büchern rund um das Thema Handlettering. 

1. Brush- & Handlettering Bücher für Anfänger

Grundlagenbücher für Anfänger geben meist kurze Einblicke in ganz unterschiedliche Themen, sodass man tatsächlich erst einmal hineinschnuppern und das Trendhobby Lettering für sich entdecken kann. 

Als Lettering Anfänger lohnt es sich tatsächlich sich erst einmal einen Überblick über verschiedene Bereiche zu verschaffen, um sich dann zu entscheiden, welcher Lettering-Stil einem am besten liegt. Ob man eher sich für Brush- oder Handlettering entscheiden möchte oder gar Kalligrafie üben will, das entdeckt man einfach mit der Zeit. Wenn du auf der Suche nach einem Handlettering Buch für Einsteiger bist, dann sind wahrscheinlich diese Bücher ganz besonders interessant für dich. 

In fast allen dieser Werke gibt es einen umfassenden Einblick in die Welt des Lettering und du kannst dich so in verschiedenen Ideen, Techniken und vor allem auch mit unterschiedlichen Vorlagen ausprobieren und so die eigenen Lettering-Vorlieben entdecken.

In diesem Abschnitt findest du folgende Bücher:

Lettering Bücher - Katja Haas: Handlettering: Schöne Schriften - Schritt für Schritt

Katja Haas

Handlettering: Schöne Schriften – Schritt für Schritt 

Wer sich einen groben Überblick rund ums Handlettering und verschiedene Techniken wünscht, ist bei „Handlettering: Schöne Schriften – Schritt für Schritt“ von Katja Haas richtig. Auf 80 Seiten gibt es erste Einblicke in das Arbeiten mit Bleistift und Fineliner, Spitzfeder und Brushpens. 

In den ersten Kapiteln dreht sich alles um die Basics, wie Buchstaben-Anatomie, das Material und das Linienraster, bei denen schon einige Buchstaben und Schriften-Beispiel zu sehen sind. 

In den weiteren Kapiteln wird direkt mit dem Linienraster und Aufwärmübungen mit der Faux Calligraphy gestartet. Anschließend geht es rund um die Spitzfeder und kleinere Aufwärmübungen und ein erstes Alphabet. Danach werden die Brushpens gezückt und ebenfalls Aufwärmübungen und ein erstes Alphabet gezeigt. In diesen Kapiteln gibt es immer wieder auch Seiten zum direkt im Buch üben. Allerdings es gerade für empfindlichere Brushpens empfehlenswerter auf passendes Papier zurückzugreifen.

Des Weiteren werden auch verschiedene dekorative Elemente, wie Schnörkel und Schmuckelemente, Kränze und auch Banner gezeigt. Zusätzlich gibt es noch weitere Alphabet- und Buchstabenbeispiele unter anderem für Serifenlose Schriften und Serifen Schriften. Und auch Ziffern und das ET-Zeichen werden vorgestellt. Ebenso werden weitere Lettering-Effekte gezeigt und Tipps fürs Layout gegeben. 

Abschließend finden sich zehn Praxisbeispiele mit Vorlagen und kleinen DIY-Ideen für Karten, Geschenkanhänger, Cake Topper und ähnliches. 

Alles in allem werden auf den nur 80 Seiten sehr viele Schriften-Beispiele und Lettering-Ideen gezeigt. Gerade für diejenigen, die erst einmal ins Thema Lettering hineinschnuppern möchten und erste Ideen suchen, ist es daher wunderbar geeignet. Und das Preis-Leistungsverhältnis, wie man so schön sagt, ist wirklich gut.

Helmut Lingen Verlag
Erschienen: März 2017
80 Seiten
9,95 €

Passend zum Handlettering Buch ist auch das „Handlettering Übungsheft: Schöne Schriften – Schritt für Schritt“ erschienen.

Lettering Bücher - Tanja Cappell: Hand Lettering Alphabete: Schritt für Schritt zur eigenen Schönschrift

Tanja Cappell

Hand Lettering Alphabete: Schritt für Schritt zur eigenen Schönschrift

Wer sich im deutschsprachigen Raum mit Lettering beschäftigt, wird sicherlich den Namen Tanja Cappell oder auch „Frau Hölle“ schon einmal gehört haben. Ihr erstes Buch „Hand Lettering Alphabete: Schritt für Schritt zur eigenen Schönschrift“ ist besonders für Lettering-Einsteiger ein wirklich umfassendes Werk, dass voller wunderbaren kreativen Inspirationen steckt. 

Neben den Lettering Grundlagen dreht sich im Buch alles um Hand Lettering, Brush Lettering, Kalligrafie und Digitales Lettering. 

Bei den Grundlagen werden im ersten Kapitel wichtige Basics zu Begriffen, dem Lettering und den Buchstaben vorgestellt und auch erste Tipps gegeben.

Das zweite Kapitel dreht sich rund um das Hand Lettering. Im Buch werden das passende Material, die Stifthaltung und Aufwärmübungen vorgestellt. Kernstück des Kapitels sind aber die über 15 Hand Lettering Schriften. Und natürlich dürfen auch dekorative Elemente beim Hand Lettering nicht fehlen.

Das Kapitel Brush Lettering zeigt ebenso das passende Material, die richtige Stifthaltung und auch Aufwärmübungen. Neben einigen Alphabeten werden auch Schriftvariationen und Effekte und Techniken vorgestellt, die Brush Lettering noch sehr viel dynamischer machen. 

Und auch im Kapitel rund um Kalligrafie wird neben den Materialien, der Haltung des Federhalters, wichtigen Vorbereitungen und auch Aufwärmübungen wieder verschiedene Alphabete und Variationen gezeigt. 

Das digitale Lettering schneidet kurz und knapp die wichtigsten Themen wie Digitalisierung am PC und Smartphone sowie auch das Vektorisieren und Tablet Lettering an. 

Im abschließenden Kapitel werden einige Lettering Projekte jeweils auf einer Doppelseite vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem Ideen für Ordnungshelfer, Deko und Geschenkverpackungen. 

In diesem Hand Lettering Buch liegen übrigens zwei große Poster mit Vorlagen für Schriften, Linienraster und auch Beispielen zum Abpausen bei, wunderbar also vor allem für Einsteiger.

Alles in allem ist das Buch Hand Lettering Alphabete ein wunderbarer Überblick für alle, die gern ins Hand und Brush Lettering einsteigen möchten. Dabei zeigt Tanja Cappell viele ihrer Schriften und auch einige Beispiele, die zum Einstieg in die Welt des Letterings gut geeignet sind. Auch der klare und konsistente Aufbau der Kapitel sowie die gute Abwechslung zwischen Erläuterungen und Beispielen machen es für Einsteiger einfach sich zurechtzufinden. 

Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Erschienen: August 2017
144 Seiten
19,99 €

Zum Hand Lettering Buch ist außerdem das „Hand Lettering Alphabete – Das Übungsbuch“ erhältlich.

Lettering Bücher - Carla Kamphuis: Farbe! Lettern mit dem Brush Pen

Carla Kamphuis

Farbe! Lettern mit dem Brush Pen: Grundlagen & Inspirationen

Das Buch „Farbe! Lettern mit dem Brush Pen“ von Carla Kamphuis ist eine kurze und knappe Einführung in das Thema Brush Lettering. Und hier dreht sich definitiv alles um die beliebten Brush Pens. 

In den ersten Kapiteln werden Grundlagen, die Materialien und die Brush Lettering Grundtechnik vorgestellt. Diese Themen sind insbesondere für Anfänger wichtig, um das Lettern mit Brushpens zu erlernen. 

Anschließend werden Formen, Buchstaben und Wörter vorgestellt, und insbesondere gezeigt, wie diese sich zusammenfügen. Wichtig für das Brushlettering ist außerdem die Komposition eines Letterings, das anhand eines zweier Beispiele gezeigt wird.

Um verschiedene Lettering-Variationen dreht sich das nachfolgende Kapitel. Mit dabei sind unter anderem Bounce Lettering, Schatten und Flourishing. Und auch das Thema Farbe wird kurz angerissen und beispielsweise Blending-Techniken erläutert. Alle diese Möglichkeiten machen Letterings etwas dynamischer.

Abschließend werden noch ein paar Lettering-Projekte gezeigt, wie unter anderem Anhänger, Geschenkverpackungen, Briefumschläge und einiges mehr. Leider werden diese Projekte nur kurz angerissen und nicht vollständig beschrieben.

Dieses Lettering Buch dreht sich tatsächlich fast ausschließlich um Brush Lettering mit Brushpens und richtet sich ganz besonders an Lettering-Einsteiger. Sämtliche Seiten des Buches sind umfassend mit farbenfrohen Beispielen bebildert. Ein etwas umfangreicherer Text wäre für einige Themen dabei sicherlich hilfreich gewesen. 

Das Buch ist gut geeignet um die Letteringmöglichkeiten kennenlernen und erste Inspirationen zu entdecken. Da es aber leider relativ knapp von der Seitenanzahl und auch den textlichen Beschreibungen gehalten ist, ist vieles nur angerissen. Außerdem wäre ein komplettes Brush Lettering Alphabet in Groß- und Kleinbuchstaben sicherlich noch eine Bereicherung für dieses Buch. 

TOPP / frechverlag
Erschienen: dt. Ausgabe Juni 2018
96 Seiten
16,99 €

Zusätzlich zum Buch ist das „Farbe! Lettern mit dem Brush Pen Übungsbuch. Mit allen Buchstaben, Zahlen & Satzzeichen“ erhältlich.

Lettering Bücher- Lise Hellström: Lises Lettering

Lise Hellström

Lises Lettering

Ein etwas anderes Buch zum Einstieg in das Lettering ist „Lises Lettering“. Auf den ersten Blick erwartet man ein ganz normales Lettering Buch mit Anleitungen und Lettering -Vorlagen zum Üben. Doch in diesem Buch ist einiges etwas anders. 

Auf 160 Seiten mit einigen Beispielen findet man umfassende Texte, die zum Lettern inspirieren. Vor allem erfährt man aber auch von Lises Lettering-Reise, Erlebnissen und Erfahrungen.

Im den ersten beiden Kapiteln werden Grundbegriffe erläutert, ein paar Alphabete gezeigt und Näheres zu Lettering Material erklärt. Hier werden unter anderem Stifte vorgestellt, von denen sicherlich auch einige Fortgeschrittene noch nicht jeden Stift getestet haben.  

Im dritten Kapitel geht es vor allem um die Skizzierung und die Technik-Grundlagen. Zweitere werden vor allem durch Text und weniger durch Bilder oder Illustrationen erläutert. Das vierte Kapitel liefert Ideen zu Illustrationen und im fünften Kapitel werden die Buchstaben und ihre Gestaltung nochmals näher betrachtet. 

Im sechsten Kapitel werden einige Ideen vorgestellt, was man mit Lettering alles umsetzen kann, von Karten über T-Shirts bis hin zu Tätowierungen und Geschenkpapier. Dabei werden auch ein paar Beispiele gezeigt. In den abschließenden Kapiteln werden außerdem Tipps zum Weiterlernen, Inspirationsquellen und lesenswerte Buchtitel genannt. 

Wer nach einem unkonventionellen Einstieg ins Lettering sucht und frei Lettering üben möchte, ist hier genau richtig. Gerade in der Bildsprache, den Lettering-Stilen, den überwiegend schwarz-weiß gestalteten Letterings und auch im Sprachstil, unterscheidet sich dieses Hand Lettering Buch stark von vielen anderen Büchern auf dem deutschen Markt. 

Zudem gibt es neben den Beispielen im Buch verhältnismäßig viel Text, hingegen aber keinerlei Übungslinien, -Blätter oder auch umfassende Anleitungen. Das kann es durchaus für Einsteiger etwas schwieriger machen, mit dem Lettering zu starten. Auch die umfassenden Texte sind sicherlich nicht für jeden Lettering-Einsteiger etwas. Dennoch ist dieses Buch recht unterhaltsam geschrieben und regt definitiv zum Loslegen mit dem Lettering an.

Südwest Verlag
Erschienen: März 2019
160 Seiten
16,00 € 

2. Lettering Bücher für Fortgeschrittene

Ebenso, wie es zahlreiche Lettering Bücher für Anfänger gibt, sind auf dem deutschen Markt mittlerweile auch einige Titel erhältlich, die vor allem für fortgeschrittene Lettering-Begeisterte und auch ambitionierte Anfänger, die tiefergehende Grundlagen nicht scheuen, geeignet sind.

In diesen Büchern geht es vor allem um die Buchstaben- und Schriftgestaltung von Grund auf. Auch Themen wie der Gestaltungs- und Arbeitsprozess werden hier aufgegriffen und das Thema Lettering umfangreich beleuchtet.

Was diese Bücher aber vor allem auch ganz klar machen, ist, dass Lettering keine neue Erfindung ist, sondern Schriftgestaltung schon seit Jahrhunderten eine Kunst für sich ist. Sie sind definitiv eine Entdeckungsreise für Lettering-Newbies und Erfahrene. 

In diesem Abschnitt findest du folgende Bücher:

Lettering Bücher - Martina Flor: Lust auf Lettering: Ein praxiserprobter Workshop in zehn Schritten

Martina Flor

Lust auf Lettering: Ein praxiserprobter Workshop in zehn Schritten

Der Name ist Programm, denn dieses Buch macht Lust auf Lettering. Der praxiserprobte Workshop von Martina Flor ist mit all seinen Abbildungen und Beispielen schon ein Lettering Fundus an sich.

In den ersten beiden Kapiteln werden anhand von vielen Beispielen Lettering an sich und die Schulung des typografischen Auges besprochen. So stimmt sich der Leser bereits in den ersten Kapiteln auf das, was ihn in diesem Hand Lettering Buch erwartet, ein.

Essentieller Bestandteil des Buches sind die Basics im dritten Kapitel in denen die Grundlagen rund um  Buchstaben umfassend erläutert werden. Ebenso grundlegend ist das Kapitel vier mit der Vorstellung von Werkzeugen und ihrer Anwendung. Um Variationen und Gestaltungsmöglichkeiten von Buchstaben dreht sich das Kapitel fünf mit dem schönen Titel Spielwiese für Lettering-Designer.

Ab Kapitel sechs geht es an die Umsetzung von Ideen, zunächst mit Komposition und Dekoration und im darauffolgenden Kapitel mit dem Skizzieren von Schriften. Ziel dieses Prozesses ist es die Skizzen anschließend zu digitalisieren, was im achten Kapitel erläutert wird. Im darauffolgenden Kapitel werden die Themen Farbe und Muster genauer betrachtet.

Im abschließenden Kapitel geht Martina Flor auf die Arbeit eines Lettering-Designers und den Arbeitsprozess ein. Es werden vor allem für angehende Lettering-Designer einige Tipps gegeben.

Das Handlettering Buch ist mit seinen umfassenden Grundlagen sowohl für Einsteiger, die sich für tiefergehenden Themen rund um Buchstabengestaltung interessieren, als auch für Fortgeschrittene geeignet. Insbesondere durch die umfangreich beschriebenen großen und kleinen Beispiele und die vielen Perspektiven auf das Thema Lettering ist es ein lesenswertes Buch. Vor allem für Fortgeschrittene dürfte sicherlich die ausführliche Beschreibung der Arbeitsprozess bei der Entwicklung von Schriften und Schriftgestaltung interessant sein. Alles in allem eines der Lettering Bücher, die man immer wieder einmal zur Hand nimmt, um Grundlagen nachzuschlagen oder auch nach Inspirationen zu suchen.

Verlag Hermann Schmidt
Erschienen: Mai 2016
168 Seiten
29,80 €

Lettering Bücher - Chris Campe: Handbuch Handlettering: Eigene Buchstaben & illustrative Schrift gestalten

Chris Campe

Handbuch Handlettering: Eigene Buchstaben & illustrative Schrift gestalten

Tiefe Einblicke in die Welt der Buchstaben bietet Chris Campes „Handbuch Handlettering“. Blättert man durch dieses Werk, spürt man sofort, dass hier ein Buchstaben-Profi am Werk war. 

Die ersten beiden Kapitel zeigen einen Überblick zu Fachbegriffen und Werkzeugen und die Grundlagen zum Thema Lettering. Hier werden beispielsweise Buchstabenanatomie und -struktur angesprochen und viele weitere Themen vorgestellt, die bei der Gestaltung von Buchstaben eine wichtige Rolle spielen. 

Im dritten Kapitel dreht sich alles um Brushpen Lettering. Begonnen von den Grundlagen, Werkzeugen und Grundstrichen, geht es hin zu Buchstabengruppen und Alphabetvorlagen. Ebenso werden Verbindungen und häufige Fehler angesprochen. Des Weiteren werden einige Übungen zum Thema gezeigt. 

Das vierte Kapitel beschäftigt sich mit illustrativer Schrift. Hier sind insbesondere Ideenfindung, Skizzieren, Techniken und der Prozess die zentralen Themen. Ebenfalls gibt es auch zu diesem Kapitel passende Übungen. 

Das Digitalisieren ist der Schwerpunkt des fünften Kapitels das vom Scannen über die Bearbeitung von gescannten Texten bis hin zur Vektorisierung reicht. 

Im Anhang gibt es zusätzlich noch Tipps zu Büchern und Online-Ressourcen.

Mit diesen umfangreichen Themen werden in diesem Hand Lettering Buch viele wichtige Punkte rund um das Brush & Hand Lettering behandelt. Die Liebe zu schönen Buchstaben wird auf den 160 Seiten des Buchs mehr als deutlich und ist definitiv ansteckend. Vor allem mit den vielen praktischen Beispielen ist es ein Fundus an Inspiration. Das Buch ist sowohl für Anfänger, die umfangreiche Grundlagen nicht scheuen, aber vor allem auch für Fortgeschrittene, die Neue Inspirationen suchen, sehr empfehlenswert. 

Haupt Verlag
Erschienen: März 2017
160 Seiten
29,90 

Lettering Bücher - Chris Campe: Praxisbuch Brush Lettering: Handlettering und Brushlettering mit dem Brushpen

Chris Campe

Praxisbuch Brush Lettering: Handlettering und Brushlettering mit dem Brushpen. Schritt für Schritt von den Grundlagen zum eigenen Stil  

Das Praxisbuch Brush Lettering von Chris Campe ist wohl eines der umfangreichsten und fundiertesten deutschsprachigen Bücher rund um das Brush Lettering.

Hier geht es in erster Linie um die Schrift und ihre Gestaltung an sich. Dabei wird sehr viel Wert auf die schrittweise Entwicklung einer eigenen Brush Lettering Schrift und die Gestaltung von Layouts gelegt. 

Im ersten Teil dreht sich alles rund um die Vorbereitung für das Brush Lettering, mit Themen wie Werkzeuge & Material, Arbeitsweisen und Grundlagen. Hier gibt es im Übrigen auch einige Tipps für Linkshänder. 

Im zweiten Teil geht es um das Anfangen. Hier werden umfassende Aufwärmübungen und Grundstriche vorgestellt. Aus diesen wiederum ergeben sich Buchstaben, Ziffern und auch Zeichen. Und auch das Verbinden von Buchstaben wird umfassend beschrieben. Mit einigen Tipps und Tricks wird außerdem auf wichtige Punkte eingegangen, die helfen, Fehler zu vermeiden. Zu erwähnen sei hierbei auch, dass es ein extra Kapitel zu Übungen und verschiedenen Zusammenstellungen für Übungen gibt. 

Im Teil Vertiefen können dann bereits Fortgeschrittene beginnen ihre Schrift zu variieren, Alphabete zu entwickeln, Effekte auszutesten und mit Farbe, Schnörkeln und auch Bildelementen zu arbeiten. 

Das Thema Anwenden im vierten Teil dieses Buches dreht sich rund um Layout und Komposition. Zusätzlich werden außerdem Ideen und Ansätze von anderen Lettering Artists vorgestellt. 

Zu diesem Brush Lettering Buch gibt es übrigens 42 downloadbaren Übungsblätter, die man selbst auf das gewünschte Brush Lettering Papier ausdrucken kann. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber Übungsheften oder auch Büchern, in denen es Raum für Übungen gibt.

Das Buch ist für Anfänger geeignet, die Wert auf umfangreiche Grundlagen zum Brush Lettering legen und gern Brushlettering von Grund auf systematisch erlernen möchten. Aber dieses Buch ist hauptsächlich auch für Fortgeschrittene sehr empfehlenswert, da sie beim Lesen und Durcharbeiten so einige Aha-Momente erleben werden. Gerade Fortgeschrittene werden durch dieses Buch so einige der eigenen angeeigneten Techniken nochmals hinterfragen und neu aufarbeiten.  Das Praxisbuch Brush Lettering ist definitiv eines der Bücher in der Hand Lettering Bücher Sammlung, die man immer wieder einmal zur Hand nehmen wird.

mitp-Verlag
Erschienen Mai 2018
224 Seiten
27,00 €

3. Lettering Bücher für Watercolor

Ein aktueller Trend beim Lettering ist definitiv das Watercolor Lettering und die Gestaltung von Illustrationen mit Aquarellfarben. Inzwischen gibt es zu diesem Thema auch von deutschsprachigen
Autoren wunderbare Lektüre, bei der es sich lohnt, einfach einmal hineinzusehen. Das Arbeiten mit Pinsel und Aquarellfarben ist definitiv etwas anderes als mit Fineliner oder Brushpen zu arbeiten, denn Aquarellfarben sind immer ein wenig Unberechenbar. Das macht aber gleichzeitig auch die Faszination die Lebendigkeit von Illustrationen und Letterings mit Watercolor aus. Übrigens, das Lettern mit Pinsel und Farbe ist gar nicht so schwer, wie man zu Beginn vielleicht annehmen mag. 

In diesem Abschnitt findest du folgende Bücher:

Lettering Bücher - Sue Hiepler / Yasmin Reddig: Handlettering Watercolor: Schön schreiben und mit Aquarellfarben illustrieren

Sue Hiepler und Yasmin Reddig

Handlettering Watercolor: Schön schreiben und mit Aquarellfarben illustrieren

Das erste Buch von Sue Hiepler und Yasmin Reddig, auch bekannt als May & Berry, „Handlettering Watercolor“ zeigt, wie man Lettering mit Watercolor zauberhaft verbinden kann.

In einer Einführung zu Hand und Brush Lettering sowie Watercolor werden Materialien, Techniken und Grundlagen vorgestellt. Passend dazu gibt es im kreativen Schatzkästchen, dem letzten Kapitel des Buches, auch Aufwärmübungen,  ein erläutertes Brushlettering Alphabet und weitere Alphabet Beispiele. Zu den Techniken Lettering mit Filzstift & Fineliner, Lettering mit Brushpen & Pinsel, sowie zum Aquarellieren, Lavieren und Lasieren gibt es zusätzlich ein erklärendes Video, auf das man über eine digitale Bibliothek zugreifen kann. 

Nach dieser kurzen Einführung geht es direkt an die zehn Projekte. Jedes einzelne wird Schritt für Schritt erklärt und das entsprechende Material vorgestellt. In den Projekten werden zusätzlich kleine Tipps für die Gestaltung und die Arbeit mit Watercolor gegeben. Bei den Projekten stehen vor allem florale Motive im Vordergrund, die wunderbar Karten oder Poster verschönern. Zu einem der Projekte gibt es zusätzlich auch ein erklärendes Video.

Im letzten Kapitel findet sich ein kreatives Schatzkästchen in dem weitere florale Motive als Inspiration zu finden sind. Außerdem sind hier auch die verschiedenen Übungen für das Brush Lettering und auch fünf unterschiedliche Alphabete zu sehen. 

Wie bereits erwähnt gibt es zum Buch zusätzlich noch ein paar Videos, die vor allem die Grundlagen vorstellen. Außerdem können alle Seiten aus den kreativen Schatzkästchen heruntergeladen und nochmals selbst ausgedruckt werden.

Das Buch ist für Einsteiger geeignet, die vor allem nach Inspirationen für die Gestaltung von Letterings suchen und gern auch schon mit illustrativen Ideen loslegen möchten. Zudem sind die Erklärungs-Videos und auch Erläuterungen sicherlich ein guter erster Start für das Thema Brush Lettering. 

TOPP / frechverlag
Erschienen: August 2017
112 Seiten
16,99 €

Lettering Bücher - Sue Hiepler / Yasmin Reddig / May and Berry: Brush Lettering. Gestalten mit Brushpen und Watercolor

Sue Hiepler und Yasmin Reddig

Brush Lettering. Gestalten mit Brushpen und Watercolor

Auch das zweite Buch von Sue Hiepler und Yasmin Reddig „Brush Lettering. Gestalten mit Brushpen und Watercolor“ zeigt die wunderbaren Möglichkeiten, wenn Lettering und Watercolor Illustrationen miteinander geschickt kombiniert werden.

Wie der Name schon sagt, geht es in diesem Buch vor allem um das Brush Lettering. Hierzu werden im ersten Kapitel die Begriffe, grundlegende Techniken, Material, Tipps, Blending-Techniken und auch verschiedene Verzierungen für Letterings und das Thema Layout vorgestellt. Passend hierzu findet man außerdem in der kreativen Bibliothek Übungsvorlagen zum Aufwärmen und ein Alphabet, das anhand einzelner Pfeile und Schritte gut nachvollziehbar geübt werden kann. Gerade für Einsteiger ist es außerdem gut, dass bei den Materialien auch konkrete Produkte genannt werden. Zum Illustrieren gibt es ebenfalls einige einführende Worte. 

Im zweiten Kapitel werden insgesamt sieben Projekte gezeigt und in kleinen Schritten erklärt. Zu jedem Projekt werden die Materialien vorgestellt, die dafür verwendet werden. So fällt es auch Anfängern einfacher, die Projekte nachzuzeichnen und zu lettern. 

Zusätzlich gibt es noch eine kreative Bibliothek mit unterschiedlichsten Motiven. Und zum Brush Lettering passend werden, wie schon genannt, auch einige Übungen und fünf Alphabete für Brushpens und Pinsel vorgestellt.

Etwas Besonders gibt es auch bei diesem Buch noch, denn dem Buch liegt ein Magic Paper bei, auf dem man mit Pinsel und Wasser Brush Lettering üben kann, einfach ohne nochmal passendes Papier kaufen oder Vorlagen ausdrucken zu müssen. 

Wer gern ins Lettering mit Brushpens und Pinsel und auch direkt mit kleinen Illustrationen starten möchte, für den finden sich in diesem Buch einige Inspirationen. Der Schwerpunkt des Buches liegt definitiv auf den sieben Projekten, die wirklich ausführlich erklärt werden. Die Erläuterungen rund um Brush Lettering sind allerdings gerade für Einsteiger, die noch ganz am Beginn stehen, etwas knapp gehalten, bieten aber trotzdem einen guten Einblick ins Brush Lettering. 

TOPP / frechverlag
1. Auflage 2018
128 Seiten
19,99 €.

Lettering Bücher - Martina Johanna Janssen: Handlettering Alphabete Watercolor: Feine Buchstaben mit Pinsel und Brush Pen

Martina Johanna Janssen

Handlettering Alphabete Watercolor: Feine Buchstaben mit Pinsel und Brush Pen

Im Buch „Handlettering Alphabete Watercolor: Feine Buchstaben mit Pinsel und Brush Pen“ zeigt Martina Johanna Jansen die vielfältigen Möglichkeiten von Watercolor Letterings.

In einer kurzen Einführung werden die Grundlagen zu Lettering & Watercolor, Material und ersten Tipps vorgestellt. Dabei werden auch konkrete Produkte genannt, die für den Einstieg geeignet sind.

Im zweiten Kapitel dreht sich alles um Watercolor Alphabete. Zunächst werden einige Tipps zu Watercolor Letterings gegeben und Alphabete für Fineliner zum Annähern an das Thema vorgestellt. Danach geht es direkt an das Üben von Watercolor Letterings. Nach einfachen Aufwärmübungen werden drei einfachere Alphabete, die gleichmäßige Linien verwenden, vorgestellt. In einem zweiten Schritt werden Übungen für Brushlettering und anschließend vier Alphabete im Brushlettering-Stil gezeigt. Beim ersten Brushlettering Alphabet werden außerdem die Grundformen der Buchstaben gezeigt, die die Strichführungen erklären. Neben den bereits erwähnten Alphabeten finden sich noch fünf weitere, stärker verzierte Lettering Alphabete in diesem Kapitel. Auch erste Effekte, wie Schatten und Blending, Farbkombinationen und das Layouten werden jeweils kurz erläutert. 

Im dritten Kapitel finden sich insgesamt zehn unterschiedliche Lettering Projekte zu ganz verschiedenen Anlässen. Hier werden unter anderem die Gestaltung von Geschenkverpackungen, Einladungen und Kalenderblättern Schritt für Schritt erklärt. Zusätzlich gibt es noch eine kleine Sammlung mit verschiedenen Inspirationen zum Lettern und Illustrieren sowie eine Materialliste.

Das Buch ist sowohl für Einsteiger, die direkt mit dem Watercolor Lettering starten möchten, sehr gut geeignet, als auch für erfahrenere Letterer empfehlenswert, die sich bisher noch nicht an Watercolor gewagt haben. Mit der Annäherung an die einzelnen Alphabete wird Schritt für Schritt das Üben von Watercolor Lettering angeleitet und zwar von den einfacheren Schriften hin zu Komplexeren. Dadurch wird den Lesern der Zugang zum Watercolor Lettering leichter gemacht.    

Edition Michael Fischer / EMF Verlag
1. Auflage 2018
128 Seiten
17,99 € 

Zum Buch ist außerdem ein Übungsheft „Handlettering Alphabete Watercolor – Das Übungsheft: Der Praxis-Kurs für feine Buchstaben mit Pinsel und Brush Pen“ erschienen.

4. Lettering Bücher zum Gestalten von Buchstaben und Illustrationen

Zu Letterings sehen Illustrationen oder ganz besonders gestaltete Buchstaben einfach toll aus. Gerade um Karten und Poster etwas schöner zu gestalten und zu richtigen Hinguckern zu verwandeln, sind solche illustrativen Elemente etwas ganz Besonderes. Und dabei ist es ganz egal, ob man eher Illustrationen im Doodle-Stil, moderne, florale Gestaltungen oder gar Watercolor Illustrationen verwendet. Sie sehen einfach immer schick aus. 

Natürlich gibt es auch zu diesem Thema zahlreiche Werke auf dem Markt und diese sind nicht nur für diejenigen geeignet, die gut Zeichnen können. Bei einigen Büchern werden die Illustrationen Schritt für Schritt erklärt, so dass man sich auch als absoluter Zeichen-Anfänger gut daran wagen kann. 

Lettering Bücher - Frau Annika: Handlettering. Das große Buch der Schmuckelemente: 1000 Ideen

Frau Annika

Handlettering. Das große Buch der Schmuckelemente: 1000 Ideen

Im Buch „Handlettering. Das große Buch der Schmuckelemente: 1000 Ideen“ von Frau Annika dreht sich alles ums Handlettering und Verzierungen. Denn, wer ein Lettering erstellt, sucht oft noch nach einer passenden Idee, wie man das Lettering mit Zeichnungen verschönern kann. Und genau dafür ist dieses Buch wunderbar geeignet. Es werden hauptsächlich Illustrationen und Zeichnungen gezeigt, die definitiv auch keine umfassenden Erläuterungen benötigen. Hier dreht sich übrigens alles um die Gestaltung mit Bleistift, Fineliner und, für die Geübteren, auch Pinsel. 

In allen Kapiteln finden sich wirklich zahlreiche Beispiele passend zum jeweiligen Thema. Ein umfassender Fundus, wenn man nach einer passenden Idee sucht. Einige Illustrationen werden zusätzlich auch im Aufbau vorgestellt. Das ist vor allem für alle, die mit Doodles und kleinen Illustrationen bisher wenig Erfahrung haben, eine gute Stütze, um auch selbst kleine Illustrationen zu zeichnen. 

Die ersten drei Kapitel teilen sich auf in die Themen Ränder – Rahmen – Ecken, Blüten -Blätter -Kränze und Bänder – Pfeile – Muster. Das umfangreichste Kapitel zu Illustrationen zeigt passend zu Themen wie Jahreszeiten, Geburtstag, Liebe und Hochzeit Ideen, die man gut umsetzen kann. Es werden auch bereits einige Text und Bild Kombinationen gezeigt.

Zusätzlich werden im Buch noch über zehn Alphabete gezeigt und Lückenfüller und auch Zahlen vorgestellt. Zum Abschluss gibt es außerdem noch einige Vorlagen für konkrete Projekte und auch eine Anleitung.

Dieses Handlettering Buch ist vor allem für Lettering-Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene geeignet, die nach neuen dekorativen Ideen suchen. Mit seinen unzähligen kleinen Illustrationen ist es wirklich ein guter Fundus für dekorative Elemente. In jedem Kapitel finden sich zahlreiche, liebevoll gestaltete Schmuckelemente, die Lust machen, sie auch einmal für eigene Projekte zu verwenden oder eigene Ideen zu entwickeln. Insbesondere einige der Anleitungen, die sich auch im Kapitel Illustrationen finden, zeigen, wie Hand Letterings gestaltet und vor allem mit Schmuckelementen verziert werden können. Das ist vor allem für Einsteiger in das Thema Lettering sehr gut geeignet. 

TOPP / frechverlag
Erschienen: Januar 2017
144 Seiten
16,99 €

Übrigens gibt es auch hierzu das passende Übungsheft „Handlettering. Übungsbuch der Schmuckelemente“.

Lettering Bücher - Alli Koch: How to Draw Modern Florals

Alli Koch

How to Draw Modern Florals: An Introduction to the Art of Flowers, Cacti, and More

Wie der Titel schon sagt, zeigt Alli Koch in „How to Draw Modern Florals“ Schritt für Schritt verschiedene Illustrationen von modern gezeichneten Blumen. Hier geht es um das Zeichnen mit Bleistift oder Fineliner. 

In den ersten beiden Kapiteln werden zunächst die Materialien und Basics zur Gestaltung moderner floraler Illustrationen kurz und knapp vorgestellt und erläutert.

Im zweiten und umfassendsten Kapitel geht es direkt ans Üben mit Bleistift oder Fineliner. Erklärt werden über mehrere Seiten hinweg jede einzelne Blüte Schritt für Schritt und einer zusätzlichen freien Seite zum Üben. Mit dabei sind insgesamt fast 20 detailliert beschriebene Blüten, wie Tulpen, Anemonen, Hortensien, Magnolien, Rosen und Ranunkeln. Selbstverständlich werden auch ein paar Kakteen und Sukkulenten gezeigt. Kurz angeschnitten wird auch die Perspektive für das Zeichnen von Blüten.

Im dritten Kapitel werden kurz und knapp einige Blätter vorgestellt. Im vierten Kapitel wird außerdem das Arrangement von floralen Elementen zu einem halben Kranz und einem Bouquet erklärt. 

Das Buch gibt einen guten ersten Überblick über das Gestalten von verschiedenen modernen floralen Elementen mit Bleistift und Fineliner. Insbesondere für Einsteiger, die sich das Zeichnen von Blüten und Blättern aneignen möchten, ist dieses Buch gut geeignet. Die floralen Dekorationen eigenen sich besonders für die Verzierung von kurzen Letterings, die auch etwas großflächigere und detaillierte Blüten vertragen.

Englische Version
Paige Tate & Co
Erschienen: September 2017
120 Seiten

Mittlerweile auch auf Deutsch erhältlich:

Modern Florals – Dein Einstieg in die Kunst des Zeichnens: Blumen, Kakteen und mehr
Alli Koch
Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Erschienen: Oktober 2018
Spiral-Bindung
15,99 €

Lettering Bücher - Frau Annika: Handlettering. Die Welt der Schmuckelemente

Frau Annika, Dots and Stripes, Gelbkariert, Ooobacht, una.kritzolina, Happyliee, Frau Liebling, Iletterju, A.good.feeling.after, eineckig, Bunte Galerie, Frau Mesas und Mädchenkunst

Handlettering. Die Welt der Schmuckelemente.

Ein Buch, 13 Blogger und zahlreiche Inspirationen rund um Schmuckelemente und Verzierungen, das ist „Handlettering. Die Welt der Schmuckelemente“ von Frau Annika & & Friends. 

Zunächst werden von Frau Annika das Material und Tipps und Tricks zum Gestalten von Schmuckelementen erläutert, bevor es mit den verschiedenen dekorativen Elementen der weiteren Blogger losgeht. 

Dots and Stripes zeigen beispielsweise verschiedene Muster, Rahmen und Ecken, sowie einen kleinen Exkurs zu kleinen Stempelideen. Gelbkariert stellt Banner & Bänder sowie auch einige Muster zum Füllen von Buchstaben vor. Im Kapitel von Ooobacht / Letterooo finden sich Blüten, Kakteen und Blätter. una.kritzolina beschäftigt sich in ihrem Kapitel hauptsächlich mit Kränzen in ganz unterschiedlicher Gestaltung. Bei happyliee gibt es Illustrationen passend zu den Jahreszeiten. Frau Liebling zeigt in ihrem Kapitel alles rund um Liebe und Feste. Auch die Wanderlust darf nicht zu kurz kommen, passende Illustrationen findet man im Kapitel von iletterju. Origami-, Scherenschnitte- und farbenfrohe Illustrationen zeigt a.good.feeling.after. Im Kapitel von eineckig dreht sich alles um Obst & Gemüse. Ideen zu Watercolor Illustrationen stellt Ludmila von Bunte Galerie vor. Im Kapitel von Frau Mesas gibt es zahlreiche Doodle-Ideen für Sketchnotes. Und Mädchenkunst zeigt Ideen rund um Schnörkel für Buchstaben. Abschließend werden noch vier unterschiedliche Alphabete gezeigt. 

Das Buch ist für alle geeignet, die sich für Zeichnungen und Verzierungen für Ihre Letterings und ihr Bullet Journal interessieren. Es gibt unterschiedliche Stile und verschiedene Themen zu entdecken, die man vielfältig für eigene Gestaltungen einsetzen kann. 

TOPP / frechverlag
2018
176 Seiten
19,99 €

Lettering Bücher - Christin Stapff: Florales Watercolor: Blumen, Blätter, Kränze Schritt für Schritt

(PR-Sample)

Christin Stapff (Mädchenkunst)

Florales Watercolor: Blumen, Blätter, Kränze Schritt für Schritt.

Im Buch „Florales Watercolor“ von Christin Stapff dreht sich alles um die Gestaltung von modernen floralen Watercolor-Elementen. Dabei geht es hier vor allem um die freie und abstrakte Gestaltung und nicht um die detailreiche Ausarbeitung von Blumen und Blättern.

Das Buch ist grundsätzlich in Übungen für Einsteiger und Übungen für Fortgeschrittene aufgeteilt. Zusätzlich gibt es noch eine kurze Einleitung zum Thema Watercolor und ersten Tipps, sowie zum Abschluss des Buches noch eine Florale Bibliothek mit weiteren Beispielen.

Das Buch startet für Einsteiger mit Grundlagen und insgesamt zwölf Übungen, um mit Aquarellfarben und Pinsel warm zu werden. Dabei werden viele zusätzliche Tipps gegeben, was besonders für Einsteiger in das Thema sehr hilfreich ist. Nach diesen zwölf Übungen hat man bereits ein erstes Gefühl, um mit dem Pinsel und den Aquarellfarben arbeiten zu können.

Dann geht es für Fortgeschrittene direkt an die Gestaltung von Blättern, Kräutern und Blumen. Diese werden einzeln und Schritt für Schritt erklärt, sodass man hier jedes florale Element einzeln üben kann.  Jeder Blüte wird übrigens mindestens eine Doppelseite gewidmet und mit den einzelnen Illustrationen die Erläuterungen auch sichtbar gemacht. Hier werden außerdem verwendete Farben und auch empfohlenen Pinselgrößen aufgeführt, was es gerade für Anfänger einfacher macht. Auch hier fließen ab und an zusätzliche Tipps und Ideen mit ein. 

Mit den erlernten Elementen werden anschließend zehn Projekte, bei denen die Kombination der Blätter und Blüten im Vordergrund steht, umgesetzt. Auch diese werden angefangen bei den Farben und Pinselgrößen bis hin zur Anleitung erklärt. Abschließend finden sich zahlreiche weiter Inspirationen in der floralen Bibliothek.

Zu diesem Buch gibt es übrigens noch eine Besonderheit. Alle, die gern auch einmal sehen möchten, wie man die Übungen zu Blatt bringt und man beispielsweise die Blätter, Kräuter und Blüten gestaltet, der kann sich auch fast 20 Videos freuen, die es kostenfrei zum Buch auf der Seite des Verlags mit dem Freischaltcode im Buch gibt.

Alles in allem ist dieses Buch ganz besonders für Einsteiger in das Thema Watercolor geeignet, da es in einer guten Aufteilung zahlreiche Übungen und Tipps und Tricks gibt. Der Aufbau der Übungen, die vom Einfachen zum Komplexeren gestaltet sind, ist dabei wirklich hervorzuheben und besonders natürlich auch die unterstützenden Videos, die es leichter machen, sich in das Thema einzufinden. Diejenigen, die bereits erste Grundlagen zum Thema Watercolor kennen, können natürlich auch direkt mit den einzelnen dekorativen Elementen einsteigen. 

TOPP / frechverlag
Erschienen August 2018
144 Seiten
17,99 €

Lettering Bücher - Kirsten Albers Handlettering-Botschaften. 3D-Optik

Kirsten Albers

Handlettering-Botschaften. 3D-Optik

Das Buch „Handlettering-Botschaften. 3D-Optik“ von Kirsten Albers zeigt, wie es gelingt, Letterings mit 3D-Effekten gekonnt in Szene zu setzen. Wer also schon immer einmal hinter diese tollen Ideen und Effekte steigen wollte, sollte sich dieses Buch definitiv näher ansehen. 

Mit einer kurzen und knappen Einführung zum Lettering und zu einfachen 3D-Effekten, Schattierungen und perspektivischem Zeichnen sind die Grundlagen für diese besonderen Lettering-Techniken gelegt. Schon in diesem Kapitel kann man wunderbar zu Papier und Stift greifen, um die Erläuterungen einfach einmal auszuprobieren und sie so besser nachzuvollziehen. 

Schwerpunkt des Buches sind die über 15 verschiedenen Lettering-Projekte. Mit ganz unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten werden tolle 3D-Effekte gezaubert. Hier geht es von 3D-Buchstaben, über Letterings mit Brushpens, Aquarell und Watercolor bis hin zu Letterings mit Acryl und Markern. Jedes Lettering Projekte wird Schritt für Schritt mit Text und Bildern erklärt und zusätzlich gibt es die passende Vorlage. So können auch Lettering Anfänger, die Ideen umsetzen.

Das Besondere an diesem Buch ist, dass das Thema 3D-Optik mit ganz unterschiedlichen Schriften, Materialien und Techniken gezeigt wird, sodass sich hier sicherlich für jeden die passende Idee findet. 

Dieses Hand Lettering Buch richtet sich sowohl an Anfänger, die zum Üben gern Letterings abpausen möchten, als auch an Lettering-Begeisterte, die schon geübter sind. Besonders für diejenigen, die bereits etwas Lettering-Erfahrungen mitbringen, zeigt das Buch tolle Möglichkeiten für die Gestaltung ihrer Letterings. Denn die Ideen, die gezeigt werden, kann man mit Übung auch für weitere Worte und Sprüche verwenden.

TOPP / frechverlag
Erschienen: Januar 2019
112 Seiten
14,99 €

5. Lettering Bücher mit DIY-Projekten

Lettern kann man ja so gut wie auf jeder Oberfläche, und da liegt es natürlich Nahe, dass es auch im deutschsprachigen Raum immer mehr Bücher gibt, die sich speziell rund um DIY-Ideen mit Letterings drehen.

Lettering sieht nämlich nicht nur auf Papier einfach wunderbar aus. Nein, auch andere Oberflächen wie Glas, Porzellan, Holz, Textilien und so weiter kann man belettern. Es gibt einfach so unzählige Ideen, da weiß man manchmal gar nicht wo man anfangen soll.

Und das Beste ist, um DIYs mit Lettering umzusetzen, musst du kein Lettering-Profi sein. Viele Bücher bieten Vorlagen an, mit denen Lettering-Projekte einfach abgepaust und nachgemacht werden können.

In diesem Abschnitt findest du folgende DIY-Handlettering Bücher:

Lettering Bücher - Susanne Weidmann / Anna Ulrich DIY im Handlettering-Style

Susanne Weidmann und Anna Ulrich

DIY im Handlettering-Style: Techniken – Projekte – Inspirationen.

Im Buch „DIY im Handlettering-Style“ von Susanne Weidmann und Anna Ulrich finden sich für
DIY-Liebhaber wunderbare Lettering-Ideen.

In einer kurzen Einführung in das Thema Lettering, werden verschiedene Schreibwerkzeuge, Faux Calligraphy, Brush Lettering und Bounce Lettering ganz kurz und knapp angesprochen. Daneben gibt es außerdem einen Einblick in Techniken für ein schönes Schriftbild. Auf dieses Kapitel folgen bereits die Lettering-Projekte mit Papier, auf Glas & Porzellan, mit Beton, auf Holz, auf Textilien und mit Transferfolie. 

Neben jeweils drei schönen DIY-Ideen, die jeweils auf einer Doppelseite gezeigt und erklärt werden, gibt es in jedem Kapitel auch wichtige Tipps und Tricks zum Material. 

Im Kapitel Lettering auf Papier werden unterschiedliche Papierarten vorgestellt und das Übertragen von Letterings auf Papier vorgestellt. Anschließend gibt es drei Schritt für Schritt Anleitungen zu Projekten wie beispielweise Geschenkanhängern.

Beim Lettering auf Glas und Porzellan gibt es zunächst einen kleinen Einblick in passende Malfarben, sowie die Möglichkeiten Letterings auf dieses Material zu übertragen. Eines der drei Projekte zu diesem Material sind Kräutergläser.

Lettering mit Beton ist etwas ganz Spezielles. Daher wird in diesem Kapitel zunächst die Werkstoffe Beton und Betonstrukturpaste vorgestellt. Daraus entstehen in einem der drei Projekte unter anderem ein Weinkühler.

Beim Arbeiten mit Holz gibt es einige Möglichkeiten Letterings aufzubringen. Deshalb werden in diesem Kapitel zunächst die Brandmalerei und die Verwendung von Farben erläutert. Eines der Projekte mit Holz ist eine Memotafel.

Auch auf Textilien lässt sich Lettern und zwar mit Textilfarben, mit Lavendeldruck und auch mit Pailettenbändern. Wie ein schöner Wäschesack entsteht, wird in einem der Projekte zu diesem Kapitel erklärt.

Das Lettern mit Transferfolie lässt Buchstaben glänzen, unter anderem mit Laserdrucken, Folienkleber und auch Adhesive Glue Pens. Daraus entsteht unter anderem ein Kalender.

Zu diesem Hand Lettering Buch gibt es zwei Besonderheiten: Alle Vorlagen im Buch stehen auf mehr als 40 Seiten auch zum Download und zum Ausdrucken zur Verfügung. Außerdem gibt es für vier der vorgestellten Projekte ein Video mit einer Schritt für Schritt Anleitung.

Mit insgesamt 18 Lettering Projekten und über 40 Lettering Vorlagen sind in diesem Buch besonders für DIY-Begeisterte geeignet, die noch keine Lettering-Kenntnisse haben. Das Buch zeigt die Vielfältigkeit von Lettering Projekten, die nicht immer etwas mit Stift und Papier zu tun haben müssen. 

TOPP / frechverlag
Erschienen: August 2017
80 Seiten
14,99 €

Lettering Bücher - Tanja Cappell Handlettering Projekte – 50 neue Ideen

Tanja Cappell

Handlettering Projekte – 50 neue Ideen für Feste, Wohndeko und mehr

Das zweite Buch von Tanja Cappel „Handlettering Projekte“ dreht sich um tolle DIY-Ideen zum Inspirieren lassen und Nachmachen. Das Buch ist in Zusammenarbeit mit Katja Heil (Fräulein K sagt Ja) und Markus Hummel (Lettebube) entstanden.

Nach einer kurzen Einführung zum Thema Lettering und Grundlagen wie Alphabeten und Techniken wird zunächst das Vorgehen zu den Projektanleitungen erläutert. Außerdem gibt es einen Überblick zu Oberflächen und passenden Stiften.

Und dann geht es bereit los mit den insgesamt 50 Ideen. Alle Anleitungen zu den DIY-Projekten sind in diesem Hand Lettering Buch sind in drei Schwierigkeitsstufen, von leicht bis anspruchsvoll, eingeteilt. 

Mit dabei sind wunderbare Ideen für die Küche, für Interior, Papeterie, Geschenke, Geburtstag, Hochzeit, Kind und Weihnachten. Und hier findet definitiv jeder die passende Anleitung für sich zum Ausprobieren und Nachmachen. Jede der Anleitungen enthält im Übrigen eine Materialangabe und eine Schritt für Schritt-Anleitung.

Dem Buch liegen zusätzlich, wie auch schon im ersten Buch von Tanja Cappell, zwei große Poster mit sämtlichen Vorlagen zu den DIY-Projekten zum Abpausen und Nachmachen bei.

Dies Hand Lettering Buch ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Besonders Einsteigern werden die Poster mit den entsprechenden Vorlagen weiterhelfen. Sicherlich ist es aber durchaus sinnvoll sich schon ein wenig mit Hand Lettering vorab zu beschäftigen, sodass die Projekte leichter umzusetzen sind. 

Die einzelnen Projekte sind in ganz unterschiedlichen Stilen und mit einer ordentlichen Portion Kreativität gestaltet. Schön ist im Übrigen auch, dass hier ganz unterschiedliche Oberflächen und Stifte zum Einsatz kommen, die auch zum Teil etwas herausfordernder sind, wie beispielsweise Christbaumkugeln, Kerzen, Fußmatten oder auch Thermoskannen. So finden hier auch Fortgeschrittene noch einige neue Inspirationen und Tipps für DIYs. 

Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Erschienen: Juni 2018
128 Seiten
19,99 €

6. Lettering Bücher über den Tellerrand hinaus

Nicht nur im Hand und Brush Lettering beschäftigt man sich mit Buchstaben und Farben. Um einfach mal über den Tellerand hinaus zu blicken, lohnt es sich oft auch einmal in andere Themen hineinzuschnuppern. Es gibt einfach so unzählig viele Ideen, was man mit und wie man Buchstaben und Schrift gestalten kann. Und gerade, wenn man sich einmal mit anderen Schriften und -gestaltungen beschäftigt, findet man ganz plötzlich neue Inspirationen.

 Mit dabei sind folgende Bücher:

Lettering Bücher - Anita Hörkens / Edition Michael Fischer: Grundlagenwerkstatt: Aquarellfarben richtig anwenden

Anita Hörkens / Edition Michael Fischer

Grundlagenwerkstatt: Aquarellfarben richtig anwenden

Aus der Reihe Grundlagenwerkstatt von Edition Michael Fischer, bringt „Aquarellfarben richtig anwenden“, die wichtigsten Grundlagen kurz und knapp auf den Punkt. 

Als Materialien werden zunächst Farben, Pinsel und Papier vorgestellt inklusive erster Hintergrundinformationen.

Anschließend wird die Verwendung von Aquarellfarben mit Farbaufstrichen und grundlegenden Maltechniken und Korrekturmöglichkeiten erläutert. Und auch das Thema Wasser kontrollieren wird beleuchtet. So können Einsteiger erste Versuche mit Aquarellfarben wagen. 

Ebenso werden die Abstufung von Tonwerten, die Möglichkeiten der Lasuren und auch die Mischung von Farben besprochen.

Insgesamt bietet dieses Heft einen guten ersten Überblick für Einsteiger, die sich mit Aquarellfarben beschäftigen möchten. Dieser wird auf 32 Seiten in kurzer und knapper Form und guter Abwechslung von Beispielen und inhaltlichen Beschreibungen gegeben.

Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Erschienen: März 2014
32 Seiten
6,99 €

Lettering Bücher - Anita Hörkens / Edition Michael Fischer: Grundlagenwerkstatt: Grundlagen der Farbenlehre

Anita Hörkens / Edition Michael Fischer

Grundlagenwerkstatt: Grundlagen der Farbenlehre

In der Reihe Grundlagenwerkstatt des EMF Verlags ist die Broschüre „Grundlagen der Farbenlehre“ erschienen. Hier dreht sich alles um Farben, von den Materialien für Farben, über die Grundlagen zum Farbkreis, bis hin zu den Farbeigenschaften und -wirkungen. Mit zahlreichen Beispielen werden diese Punkte erläutert und anschaulich gemacht.

In diesem Heft werden Themen wie beispielsweise die Interaktion von Farben, Farbtemperatur, Tonwerte und Tonabstufungen, gebrochene Farben angerissen. Einen großen Bereich machen außerdem Farbkontraste sowie die Farben und auch Muster in der Natur aus. 

Die Broschüre eignet sich für alle, die sich in kompakter Form einen ersten Überblick über die Grundlagen der Farbenlehre verschaffen möchten. Auf 32 Seiten werden diese kurz und knapp dargestellt und zusammengefasst. Das Buch bietet eine gute Abwechslung zwischen Illustrationen und Beispielen sowie inhaltlicher Beschreibung. 

Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Erschienen September 2014
32 Seiten
6,99 €

Lettering Bücher - Gabri Joy Kirkendall, Laura Lavender, Julie Manwaring, Shauna Lynn Panczyszyn: Kreatives Lettering und mehr

Gabri Joy Kirkendall, Laura Lavender, Julie Manwaring, Shauna Lynn Panczyszyn 

Kreatives Lettering und mehr: Inspirierende Tipps, Techniken und Ideen, um mit der eigenen Handschrift, wunderschöne Kunstwerke zu schaffen. 

Das Buch “Kreatives Lettering und mehr” ist eine bunte Mischung aus vier verschiedenen Themen rund ums Lettering, bei denen jede der vier Autorinnen verschiedene Projekte vorstellt. Da dieses Lettering Buch zahlreiche Themen umfasst, kann man es kaum in eine der oberen Kategorien einordnen. 

Im Kapitel Moderne Kalligrafie zeigt Laura Lavender Materialien, Techniken und erste Tipps und Tricks für Einsteiger. Es werden Übungen vorgestellt und auch Buchstaben und erste Worte sowie verschiedene Verzierungen gezeigt. Diese Kapitel hat definitiv Übungsheftcharakter.

Das Kapitel Ilustriertes Lettering von Gabri Joy Kirkendall verschiedenes Material, Tipps und Tricks zum Hand Lettering. Es gibt einen groben Überblick über verschiedene Techniken, Verzierungen und Layoutmöglichkeiten. Außerdem werden verschiedene DIY-Projekte vorgestellt und auch ein erster Einblick in die Digitalisierung von Letterings gegeben.  

Im dritten Kapitel dreht sich alles ums Kreide oder auch Chalk Lettering. Shauna Lynn Panczyszy stellt dabei Material, einige Ideen und Illustrationen vor. Ebenfalls zeigt sie, wie man eine Tafel selbst machen kann. Auch das Thema digitale Kreide wird angesprochen. 

Das letzte Kapitel, Lettering-Handwerk von Julie Manwaring, dreht sich rund um DIY-Ideen mit Letterings. Aquarellanhänger, holzgebrannte Kärtchen, schwarz-weiße Anhänger, Tischplätze beschriften und auch gestickte Letterings werden gezeigt und kurz erklärt. 

Eine Besonderheit sind sicherlich die leeren Seiten in den ersten drei Kapiteln, auf denen man die vorgestellten Techniken direkt ausprobieren kann. 

Gerade für Anfänger, die erste Schritte in der Spitzfederkalligrafie machen möchten, DIY-Projekte entdecken wollen und erste Einblicke in das Chalk Lettering erhalten wollen, ist dieses Buch geeignet.  Es werden verschiedene Möglichkeiten mit Buchstaben und Schrift gezeigt und zumindest grundlegend angerissen. Im Buch sind einige Beispiele enthalten, die aber leider aufgrund der wenigen Seiten pro Kapitel, oft nur recht oberflächlich gezeigt werden. Da leider viele der gezeigten DIY-Beispiele recht umfangreiche Letterings enthalten, sind diese für viele Anfänger sicherlich eine Herausforderung. Lettering Tipps und Tricks für Brushpens finden sich in diesem Buch übrigens nicht. 

Alles in Allem ist das Buch eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Themen, die leider teils nur kurz angerissen werden. Ambitionierte Lettering-Anfänger, die schon ein wenig mit Buchstaben experimentiert haben und gut zeichnen können, wird dieses Buch sicherlich Freude machen.  

mvg Verlag
Erschienen: September 2015
144 Seiten 
16,99 €

Lettering Bücher - Betty Soldi Moderne Kalligraphie – Feel Inkspired

Betty Soldi

Moderne Kalligraphie – Kunstvoll lettern, schreiben und gestalten
Feel Inkspired

Schon auf dem Cover von „Moderne Kalligraphie – Kunstvoll lettern, schreiben und gestalten“ ist zu sehen, worum sich dieses Buch von Betty Soldi dreht. Denn, mit ihrem ganz besonderen Kalligraphie-Stil entstehen regelrechte Lettering-Feuerwerke mit Wiedererkennungswert. 

Im ersten Kapitel nimmt Betty Soldi den Leser mit auf ihre Reise in der modernen Kalligrafie, es ist ein kleiner Einblick in die Ursprünge ihres Stils und auch der Inspiration für dieses Buch. 

Im zweiten, sehr umfangreichen Kapitel wird der Leser mit zahlreichen, recht unkonventionellen Übungen auf die Reise zur eigenen Handschrift geschickt. Die Übungen für Bleistift und Füller können im Buch selbst gemacht werden.

Im dritten Kapitel wird das gesamte Alphabet in seinen verschiedenen Varianten vorgestellt und kann direkt mit Füller im Buch ausgetestet und nachgeschrieben werden. Und selbstverständlich dürfen in der Kalligrafie auch die Schwünge nicht fehlen, denen ein eigenes Kapitel gewidmet ist. 

Recht unkonventionelle Kalligrafie-Übungen finden sich im Kapitel Calligrafun. In diesem geht es um Experimente mit Gemüse und Tinte, Flach- und Rundpinseln, Bleiche und Kaffee.

Damit auch die Spitzfederkalligrafie nicht zu kurz kommt, gibt es hierzu ein Kapitel von Mara Zepeda. In diesem werden das Material, Aufwärmübungen und Wort-Variationen kurz vorgestellt. 

Nach einem kleinen Exkurs zu weiteren Inspirationen mit weißer Schrift auf schwarzem Untergrund und Beispielen von Scherenschnitten in Verbindung mit Letterings werden einige Kalligrafie-Projekte vorgestellt. Dabei geht es nicht darum diese Schritt für Schritt zu erklären, sondern Impulse für eigene Projekte zu geben. 

Das Buch lebt ganz besonders von seinen unglaublich vielen Beispielen, die ein wahrer Fundus für Inspirationen sind und Lust machen direkt mit der Kalligraphie zu starten. „Moderne Kalligraphie – Kunstvoll lettern, schreiben und gestalten“ macht seinem Untertitel „feel inkspired“ alle Ehre. 

Dieses Buch ist für Einsteiger geeignet, die nicht gezielt nach einem gängigen Lettering-Buch suchen. Auch für Fortgeschrittene Letterer ist dieses Buch empfehlenswert, um eine ganz besondere Art von Kalligraphie und Herangehensweise an die Schrift entdecken möchten. Denn Betty Soldi nimmt den Leser mit auf eine Reise die eigene Schrift kreativ zu entdecken und weiterzuentwickeln. 

BusseSeewald
Erschienen: dt. Ausgabe Januar 2018
192 Seiten
22,95 €

Und welches ist dein liebstes Lettering Buch?

Lass mich doch gern wissen, welche Lettering Bücher du liest und welches dein liebstes Handlettering Buch ist. Schreib mir gern eine Nachricht. Ich freue mich!