Welche Brush Pens für Anfänger?

Eine ganz große Frage, die sich Anfänger beim Starten mit dem Brushlettering stellen ist: Welche Brush Pens sind für Einsteiger geeignet? Für das Brushlettering brauchst du nämlich ganz spezielle Stifte und zwar Brush Pens. Brush Pens sind ganz besondere Lettering Stifte, denn sie haben eine flexible Stiftspitze und werden daher auf Deutsch auch Pinselstifte genannt. Durch ihre Flexibilität kannst du mit ihnen dünne Aufstriche und breite Abstriche gestalten und so einen leichten Kalligraphie-Effekt erzeugen, und zwar nur mit Druck auf den Stift.

Es gibt zwar nicht den einen Brush Pen, der für jeden Lettering Einsteiger geeignet ist, aber dennoch einige Stifte, die ganz besonders empfehlenswert sind. Deshalb habe ich hier einige Vorschläge für dich, welche Brush Pens vor allem auch in meinen Lettering Workshops bei den Anfängern beliebt sind und meiner Meinung nach wunderbar für Lettering Anfänger zum Einstieg sind.

Für den Start empfehle ich dir einen kleinen Brush Pen, wenn du eine kleinere Schrift hast. Wenn du eine größere Schrift hast oder auch viel mit Pinsel und Farben zeichnest, dann kannst du auch mit einem mittleren oder großen Brush Pen starten. Gerade in den Handlettering Workshops habe ich grundsätzlich beide Varianten zum Testen für die Teilnehmer mit dabei, da sich für jeden Anfänger die Stifte doch ein wenig unterschiedlich anfühlen. Hier gibt es also meine Tipps für dich!

Kleine Brush Pens für Anfänger

Bei den kleinen Brush Pens gibt es drei Stifte, die ganz besonders gut für den Einstieg ins Brushlettering geeignet sind:

  • Tombow Fudenosuke Hard Tip
  • Pentel Sign Brush Pen
  • Molotow Blackliner Brush S

Alle drei Stifte haben eine Art Nylonspitze, die ich gern mit einer flexiblen Finelinerspitze vergleiche. Außerdem sind diese Brush Pens perfekt für das Lettern in einer kleinen Größe. Das hat den Vorteil, dass du beim Üben von Auf- und Abstrichen, keine so weiten Wege zurücklegen musst und damit nicht so stark wackelst.

Tombow Fudenosuke Hard Tip

Der Tombow Fudenosuke Hard Tip* ist einer der Klassiker unter den kleinen Brush Pens. Dieser kommt am nächsten an das Gefühl von einem Füllfederhalter bzw. einer Kalligraphie-Feder heran, denn wie der Name schon sagt, hat der Stift eine etwas härtere Spitze. Er ist wasserfest und damit auch wunderbar für das Lettern auf Briefumschlägen. Durch die harte Nylonspitze ist er nicht sonderlich empfindlich und verträgt sich deshalb auch gut mit Karton oder Aquarellpapier. Den Tombow Fudenosuke Hard Tip* gibt es mittlerweile in 16 unterschiedlichen Farben und in diesen Sets:

Pentel Sign Brush Pen

Der Pentel Sign Pen Brush SES15C* ist ebenfalls ein beliebter Brush Pen bei Lettering-Anfängern. Er ist deutlich weicher als der Tombow Fudenosuke, ist aber genauso gut für den Lettering-Einstieg geeignet. Die Farbe lässt sich etwas wasservermalen, wodurch mit diesem Pinselstift auch verschiedene Blending-Effekte, mit flüssiger Aquarellfarbe zum Beispiel, möglich sind. Der Pentel Sign Pen Brush SES15C*  ist derzeit verfügbar in 24 Farben und unter anderem in diesen Sets:

Molotow Blackliner Brush S

Ganz neu auf dem Markt ist der Molotow Blackliner Brush S. Dieser Brush Pen liegt bei der Festigkeit der Stiftspitze zwischen dem Tombow Fudenosuke Hard Tip und dem Pentel Sign Brush Pen. Die Farbe des Brush S ist wischfest bei Wasser- und auch bei Alkoholtechniken. Dadurch kann man diesen Brush Pen bei ganz unterschiedlichen Techniken einsetzen, vor allem auch auf Briefumschlägen und Kartons. Den Molotow Blackliner Brush S gibt es aktuell in der Farbe Schwarz.

Mittlere und große Brush Pens für Anfänger

Bei den mittleren und großen Brush Pens für Anfänger stehen ebenfalls drei Stifte ganz oben auf der Liste:

  • Stabilo Pen 68 brush
  • edding 1340
  • Karin Brushmarker PRO

Diese Brush Pens haben alle eine flexible Filzstiftspitze, die recht formstabil bleibt und damit wunderbar für Anfänger geeignet sind.

Stabilo Pen 68 brush

Der Stabilo Pen 68 brush* ist erst seit 2019 auf dem Markt und punktet vor allem bei Einsteigern. Durch die robuste Spitze und die wunderbare Formstabilität macht der Stabilo es besonders einfach, die breiten Abstriche und dünnen Aufstriche zu lernen. Die Farbe lässt sich wasservermalen und ist damit gut für Farbverläufe geeignet. Den Stabilo Pen 68 brush* gibt es in insgesamt 19 Farben und ist in zum Beispiel diesen Sets verfügbar:

 

edding 1340

Der edding 1340* ist der Klassiker unter den großen Brush Pens für Anfänger. Dieser Stift ist recht robust, sodass du mit ihm auch auf Karton lettern kannst. Die Farbe ist wasservermalbar und daher kannst du mit dem edding auch schöne Farbverläufe und Blendings üben. Den edding 1340* gibt es derzeit in 20 Farben und zum Beispiel in diesen Sets:

 

Karin Brushmarker PRO

Ein weiterer sehr guter großer Brush Pen für Einsteiger ist der Karin Markers Brushmarker PRO*. Der Stift hat eine etwas breitere und größere Stiftspitze, die aber auch gut in Form bleibt. Die Farbe lässt sich wunderbar wasservermalen und blenden. Hier muss man aber darauf achten, dass der Stift sehr viel Farbe abgibt, was die Wahl des Papiers beeinflusst und auch die Trocknungszeit. Den Karin Markers Brushmarker PRO* gibt es derzeit in 72 Farben und unter anderem in diesen Sets:

Geheimtipp: Pinsel und Wassermalfarbe

Und hier gibt es auch noch einen Geheimtipp für dich, und zwar: Versuche doch mal mit Pinsel und Wassermalfarben mit dem Brushlettering zu starten. Denn, wenn dir das Lettern am Anfang mit den gängigen Brush Pens schwer fällt, kannst du es auch mal mit dem Rund-Pinsel oder einem Wassertankpinsel austesten. Das ist leichter, als es sich vielleicht im ersten Moment anhört. Und das Gute daran ist, dass du Papier, Farben und Pinsel, die du vielleicht noch aus der Schulzeit hast, verwenden kannst.

Welche Brush Pens für Anfänger? Erfahre, welche Brush Pens für Anfänger geeignet sind, worauf du achten musst und was ein absoluter Geheimtipp fürs Brushlettering ist.

Und welches sind deine Brush Pens für Anfänger?

Verrate mir doch gerne, welches deine liebsten Brush Pens für den Einstieg ins Brushlettering sind. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Übrigens, wenn du noch mehr über Pinselstifte erfahren möchtest, dann schau doch auch gerne beim großen Guide mit über 30 Brush Pens im Vergleich vorbei.

Dorothea

 

*Die mit * gekennzeichneten Links kennzeichnen so genannte Partner-Programme. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und anschließend beim Partner ein Produkt kaufst erhalten wir eine kleine Provision vom Partner. Für dich ist dies selbstverständlich kostenlos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.