Interview Happy Painting!

Interview mit Clarissa von Happy Painting!

Heute im Interview: Clarissa von Happy Painting! Clarissa ist die Gründerin und der kreative Kopf hinter der wunderbar bunten Kreativwelt.

Jeden zweiten Mittwoch gibt es hier bei Zauber ein Lächeln ein Interview rund um das Thema Kreativität und kreatives Business. Ich finde es einfach wichtig über die Kreativität in all ihren Facetten zu sprechen. Kreativität hat so viele Gesichter und Formen, dass man einfach immer wieder Neues entdecken kann.

Deshalb habe ich für das heutige Interview einen ganz besonderen Gast eingeladen und zwar Clarissa, die Gründerin von Happy Painting!

Happy Painting! Interview

Passend dazu habe ich diese kleine handgeletterte und geplottete Schild Namensschild Happy Painting! mit gebracht. Und ich würde sagen, wir legen doch direkt einmal mit dem Interview los.

Clarissa Hagenmeyer

Interview mit Happy Painting!

Clarissa hat mit ihrer Happy Painting! Malmethode eine wunderbar farbenfrohe Kreativwelt geschaffen. Bei  ihr dreht sich alles rund um bunte Kunstwerke, die du selbst kreieren kannst.

Mit verschiedenen Online-Kursen, mit Büchern oder auch im Happy Painting! Club kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Außerdem gibt es inzwischen bei Clarissa auch einen Shop in dem du Material für deine kreativen Projekte kaufen kannst.

1. Liebe Clarissa, stell dich, dein Business und deine drei liebsten Projekte, die du mitgebracht hast, bitte kurz vor.

Wie schön, dass ich hier dabei sein darf! Ich bin Clarissa, Kreativcoach und Gründerin von Happy Painting!, Kaffee- und Bücherjunkie, Mama von zwei Jungs, Hundeverrückte und Farbenliebhaberin. Vermutlich so etwas wie ein Modern Hippie, wenn ich mich mit zwei Worten beschreiben müsste 🙂

Unter der Marke Happy Painting! habe ich 2016 meine ersten Online-Kurse gestartet, mit denen ich Menschen wieder mit ihrer ur-eigenen Kreativität verbinden will – weg vom schulisch-akademischen Malen, das man im Kopf mit “Begabung” oder “Talent” verbindet, hin zu einer freien, fröhlichen Art des Malens, die JEDEM offen steht.

Mittlerweile ist aus den ersten Kursen eine kleine bunte Kreativwelt entstanden: Happy Painting! bietet heute Online-Kurse, Kreativbücher, ein buntes Online-Mitgliederprogramm, einen Online-Shop für Kreativmaterial und Malkurse vor Ort, die über Lizenzpartner angeboten werden.

Happy Painting! ist eine Malmethode, die Aquarellfarben, Fineliner und Farbstifte kombiniert, aber auch eine Bewegung, ein Lebensgefühl, das ich in die Welt geben und mit dem ich Menschen zusammenbringen möchte.

Sich für drei Lieblingsprojekte zu entscheiden, war gar nicht so einfach – meist gefällt mir das am besten, was als letztes entstanden ist 🙂

Happy Blumenstecker von Happy Painting
Happy Blumenstecker © Happy Painting

Das erste Projekt, das ich mitgebracht habe, sind die Happy Blumenstecker: Sie werden im Happy Painting!-Stil ganz leicht gemalt, laminiert und auf Holzspießchen gesteckt – und sorgen für gute Laune im Blumentopf, im Garten oder auf dem Balkon.

Jede Menge Spaß hatte ich auch beim Gestalten eines Happy Leiterspiels: Das haben mittlerweile schon so viele Familien gemalt und gespielt und ich finde es einfach toll, wie Kreativität auch mit wenigen Mitteln Dinge hervorbringen kann, die Menschen verbinden und mit denen sie einfach gemeinsam Spaß haben können.

Happy Leiterspiel von Happy Painting
Happy Leiterspiel © Happy Painting

Ich liebe es, wenn aus dem Malen kleine DIY-Projekte entstehen. Aber genauso mag ich es, einfach ein Bild entstehen zu lassen und in diesen Prozess einzutauchen – Entspannung, Freude, Leichtigkeit können wir beim Malen genießen und das Ergebnis wird dann eigentlich schon zweitrangig.

So wie bei diesem Wuschelkopf, der in unserer kostenlosen Happy Creativity Week entsteht.

Happy Painting! Wuschelkopf
Wuschelkopf © Happy Painting!

2. Wie bist du in dein kreatives Business gestartet?

Mit Neugierde, Offenheit, jeder Menge Freude am Ausprobieren und einer Portion Zielstrebigkeit 🙂

Zum einen wollte immer schon selbständig und ortsunabhängig sein. Zum anderen hat mich das Thema Kreativität mein ganzes Leben begleitet – durch Höhen und Tiefen. In der Schule habe ich einige Jahre den Spaß daran verloren – und das Vertrauen in meine Fähigkeiten.

Das habe ich mir über die Jahre wieder zurückerobert und für mich so eine leichte, fröhliche Herangehensweise an das Thema Malen gefunden.

Die Freude daran und alles, was wir daraus für unseren Alltag gewinnen können, mit anderen Menschen zu teilen, hat mich angetrieben.

Ich glaube daran, dass jeder Mensch auf seine Weise davon profitieren kann, wenn er Kreativität wieder in seinem Alltag verankert!

3. Was ist dein Antrieb für deine kreative Arbeit?

Es berührt mich immer wieder zu sehen und erleben zu dürfen, was sich in den Menschen und in ihrem Leben bewegt, wenn sie sich wieder ans Malen wagen.

Da entsteht auf einmal ganz viel Neues: Selbstbewusstsein, Vertrauen, Freiheit, Freude, Lebendigkeit.
Manche Menschen gehen mit der Kreativität auch leichter durch Schmerzen, Krankheit, Trauerphasen, Depression.

Die Menschen auf diese Weise begleiten zu dürfen, ist eine Arbeit, für die ich einfach nur täglich unglaublich dankbar bin.

Und ich bin einfach überzeugt davon, dass dieses Thema noch so viel mehr Bedeutung in der Welt bekommen darf!

4. Was bedeutet Kreativität für dich?

Die Freiheit, einfach, pur, wahrhaftig Ich zu sein, mit allem, was gerade in mir da ist.

5. Was brauchst du, um kreativ zu sein?

Als Allererstes die Erlaubnis, mir die Zeit dafür zu nehmen 🙂

Als Zweites eine einladende Atmosphäre: Gerne ruhig, schönes Licht, Musik, vielleicht ein Räucherstäbchen.
So kann ich leicht bei mir ankommen und mich einlassen.

Oft braucht es ja nicht viel, um kreativ zu werden – weder Material, noch Raum, noch Zeit.

Aber es braucht unser JA dazu, uns wichtig genug dafür zu nehmen und ohne Druck und Erwartung an ein kreatives Projekt zu gehen.

6. Was würdest du jemandem raten, der gern kreativer sein möchte?

Einfach machen! 🙂

Ich bin wirklich aus tiefstem Herzen überzeugt, dass JEDER und JEDE von uns kreativ ist.
Schau dir Kinder an: Sie hinterfragen nicht, sie tun einfach. Sie malen, basteln, werkeln – ohne sich zu fragen, ob sie genügend Talent dafür haben.

Es geht gar nicht darum, kreativer zu werden – sondern einfach wieder zu diesem, unserem, Ursprung zurückzufinden.

Die Freude am Ausprobieren kann dabei helfen: Einfach neugierig mal mit einem Stift spielen, mit einer Farbe, staunen, was sich da auf dem Papier zeigt.

Liebevoll mit sich sein. Für alles offen sein, aber nichts erwarten. Spielen und vor allem: Immer der Freude folgen! Das ist der wichtigste Kompass auf dem Weg zu unserer eigenen Kreativität.

Liebe Clarissa, deine kreative und bunte Welt ist einfach so inspirierend und ich könnte noch ewig mit dir weiterquatschen. Vielen, lieben Dank für dieses wunderbare Interview.

Wenn du mehr Inspirationen von Happy Painting! entdecken möchtest, dann schau doch gern bei Instagram, Facebook und YouTube vorbei.

Dir gefällt dieser Magazin-Beitrag “Interview mit Clarissa von Happy Painting!”? Dann merke dir doch gern dieses Bild auf Pinterest und folge Zauber ein Lächeln auch auf Instagram oder Facebook, damit du keine Interview-Folge mehr verpasst. Und abonniere gern auch den Zauber ein Lächeln Newsletter.

Interview mit Clarissa, Gründerin von Happy Painting! Kunstwerke © Happy Painting!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.