Interview Gingered Things

Interview mit Dani von Gingered Things

Heute gibt es ein neues Interview und zwar mit Dani von Gingered Things! Bei Gingered Things findest du ganz wundervolle DIY Inspirationen und Dani hat für das heutige Interview gleich drei davon mitgebracht.

Wie jeden zweiten Mittwoch ist auch heute wieder Interview-Zeit! Immer wieder Mittwoch gibt es hier ein brandneues Interview in dem es um Kreativität und kreative Businesses geht. Kreativität ist so wunderbar vielfältig, weshalb ich diese Interview-Reihe ins Leben gerufen habe.

Ich freue mich einfach über jeden Interview-Gast mit dem ich zusammen über das Kreativ sein, Ideen und Inspirationen sprechen kann. Es gibt immer wieder neue Einblicke und Ideen zu entdecken, und es macht einfach so viel Spaß.

Heute habe ich wieder einen ganz besonderen Gast eingeladen und zwar Dani von Gingered Things.

Gingered Things Interview

Und passend zum Interview habe ich auch ein kleines handgelettertes und aus Acrylglas gefertigtes Schild mit dem Blog-Namen Gingered Things mitgebracht. Und ich würde sagen, wir legen doch direkt mit dem Interview los.

Dani Gingered Things

Interview mit Gingered Things!

Dani bloggt schon seit 2012 auf ihrem DIY-Blog Gingered Things und ist auch schon seit 2012 auf Facebook und Instagram unterwegs. In den letzten Jahren haben sich bei ihr so allerlei wunderbare DIY-Ideen gesammelt und davon auch einige Möbel-DIYs aus Holz. Danis Blog kenne ich schon eine gefühlte Ewigkeit und das ist in der Blog-Welt tatsächlich etwas ganz Besonderes.

Dani hat inzwischen auch einige Bücher mit veröffentlicht und ist immer wieder auch auf Messen für verschiedene Aussteller und auf Events als Kreativ-Expertin vor Ort. Im letzten Jahr durfte ich Dani übrigens auf der Creative World in Frankfurt auch kurz persönlich treffen und kennenlernen.

1. Liebe Dani, stell dich, deinen Blog und deine drei liebsten Projekte, die du mitgebracht hast, bitte kurz vor.

Ich bin Dani, 38, hab zwei Kids (9 und 7) und einen Musiker als Mann. Wir leben seit etwa 5 Jahren am Rande des Westerwalds bei Koblenz und fühlen uns hier richtig wohl und zuhause. Meine liebsten Projekte sind die, welche aus einer Not heraus entstanden sind. Mein neustes ist das ausziehbare Bücherregal im Zimmer meiner Tochter, das Bett meiner Tochter und das Kühlschrankregal.

Ausziehbares Regal © Gingered Things
Ausziehbares Regal von © Gingered Things

2. Wie bist du in dein kreatives Business gestartet?

Mein Sohn war gerade 3 Monate und durch ihn hatte ich wahnsinnig viel Zeit über Vieles nachzudenken. Was ich gerne machen und was ich auf keinen Fall mehr möchte. So stand für mich fest, dass ich nie wieder in einer Agentur arbeiten möchte. Ich war schon immer kreativ, aber nicht unter diesem Druck und Konkurrenzdenken. Ich habe mit Gingered Things angefangen, weil mein Kopf voll war mit Ideen und die wollte ich umsetzen, sammeln und zeigen.

Bett für das Kinderzimmer © Gingered Things
Bett für das Kinderzimmer von © Gingered Things

3. Was ist dein Antrieb für deine kreative Arbeit?

Das ist ganz unterschiedlich. Früher waren es meist Geschenkideen oder Deko fürs Kinderzimmer. Als dann nach und nach Kunden dazu kamen, hat sich der Antrieb etwas geändert. ich fand es schon immer wahnsinnig spannend mir ein DIY zu einem bestimmten Produkt auszudenken. Manchmal ist es aber auch nur das Stöbern durch einen Deko- oder Möbelladen, Magazine oder andere Blogs und schon kommen neue Ideen.

Kühlschrankregal © Gingered Things
Kühlschrankregal von © Gingered Things

4. Was bedeutet Kreativität für dich?

Kreativität ist für mich hinter jedem Problem einen Lösung zu finden. Dinge schöner zu machen und dem eigenen Geschmack anzupassen. Ich hatte schon als Kind immer Pinsel und Klebstoff in der Hand und das hat sich bis heute nicht geändert.

5. Was brauchst du, um kreativ zu sein?

Manchmal ist das Material zuerst da, manchmal die Idee. Da ich am liebsten mit Holz arbeite, habe ich davon jede Menge im Keller und in meinem Bastelkeller.

6. Was würdest du jemandem raten, der gern kreativer sein möchte?

Ich würde sagen:” Fang einfach an!” Wenn der erste Versuch nichts wird, egal dann klappt es beim nächsten. Oder vielleicht entsteht etwas ganz anderes, als vorher geplant. Wenn man kreativ sein möchte, dann kommen die Ideen irgendwann ganz von alleine.

Liebe Dani, ich Danke dir, dass du dir die Zeit für dieses Interview genommen hast. Es ist schön, dass du mit dabei bist!

Noch viel mehr Inspirationen von Gingered Things findest du übrigens auch auf Instagram, Pinterest und Facebook.

Dir gefällt dieser Magazin-Beitrag “Interview mit Dani von Gingered Things!”? Dann merke dir doch gern dieses Bild auf Pinterest und folge Zauber ein Lächeln auch auf Instagram oder Facebook, damit du keine Interview-Folge mehr verpasst. Und abonniere gern auch den Zauber ein Lächeln Newsletter.

Interview mit Dani von Gingered Things!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.