Interview Aye, Aye DIY

Interview mit Franzi von Aye, Aye DIY

Heute ist im Interview Franzi von Aye, Aye DIY zu Gast. Ich freue mich sehr, über diese wunderbare Interview, lass dich inspirieren.

Jeden zweiten Mittwoch gibt es hier bei Zauber ein Lächeln ein Interview mit kreativen Menschen, mit denen ich über Kreativität und ihr kreatives Business spreche.

Denn es ist einfach spannend mal hinter die Kulissen zu blicken, mehr über kreative Ideen und Arbeiten zu erfahren und auch einmal eine ganz andere Perspektive einzunehmen.

In Folge Nummer sieben ist heute Franzi von Aye, Aye DIY mit dabei – mitgebracht habe ich dieses kleine handgeletterte Acrylglasschild mit dem wunderbaren Blognamen.

Aye, Aye DIY Interview

Ich freue mich sehr, dass Franzi direkt für das Interview zugesagt hat und bin schon ganz gespannt, was du zum Interview sagst. Deshalb würde ich mal sagen, wir starten direkt ins Interview – ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen.

Franzi Aye, Aye DIY
©Aye, Aye DIY

Interview Aye, Aye DIY

Bei Franzi dreht sich auf ihrem Blog aye-aye-diy.com/ alles rund um DIYs! Mit einer ordentlichen Portion Kreativität, viel Meerweh und einer Prise Reiseinspirationen gestaltet Franzi DIYs, die sich wunderbar als Deko und Geschenke eignen. Auch Reiseberichte kannst du bei Aye, Aye DIY entdecken.

Franzi gibt übrigens auch DIY Workshops, aktuell auch online.

Kennengelernt habe ich Franzi persönlich schon 2019 auf einem Event, deshalb freue ich mich umso mehr sie hier als Gast zu haben.
1. Liebe Franzi, stell dich, deinen Blog und deine drei liebsten Projekte, die du mitgebracht hast, bitte kurz vor.

Hallo in die Leser-Runde, ich heiße Franzi, bin 32 Jahre alt, in Berlin geboren und wohne auch noch dort. Allerdings löst die Hauptstadt in mir auch immer wieder starkes Fern- und Meerweh aus, was ich mit den Ideen auf meinem Blog ausgleiche. Die meisten meiner DIY Projekte drehen sich nämlich um kreative Auszeit und haben das Ziel, eine Portion Urlaubsfeeling nach Hause zu bringen. Von maritimen Deko Ideen über Boho Projekte bis hin zu Urban Jungle mag ich alles, was in den eigenen 4 Wänden eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlt und sich selber machen oder basteln lässt.

In der Farbwelt aus Blau, Weiß, Sand und Grün fühle ich mich wohl und ich habe privat den Hang, alles latent mit Rattan zu überdekorieren :D Viele Ideen sind auch von meinen Reisen inspiriert, denn ich liebe es, Muster aus aller Welt zu integrieren und verschiedene Einflüsse zu kombinieren.

Upcycling Windlichter von Aye, Aye DIY
Upcycling Windlichter ©Aye, Aye DIY

Meine aktuell liebsten Projekte auf aye-aye-diy.com sind mein Papier Organizer aus Draht, die DIY Palmenblätter und Upcycling Windlichter mit marokkanischem Muster. Alles Projekte, die man mit nur wenigen Materialien umsetzen kann!

2. Wie bist du in dein kreatives Business gestartet?

Schon als Kind habe ich mir gerne kleine Basteleien ausgedacht und Geschenke selber gemacht, was mich dann über Umwege auch beruflich in die Handarbeitsbranche geführt hat. Durch meine frühere Arbeit in einer online DIY Firma habe ich das digitale Interesse an kreativen Anleitungen verfolgen können und dort schnell den Wunsch entwickelt, mich selbst auch online kreativ auszutoben. Aktuell führe ich meinen Blog noch im Nebengewerbe, mittelfristig arbeite ich darauf hin, dass es auch für ein Hauptgewerbe reicht :)

DIY Palmenblätter von Aye, Aye DIY
DIY Palmenblätter ©Aye, Aye DIY

3. Was ist dein Antrieb für deine kreative Arbeit?

An meiner kreativen Arbeit gefällt mir besonders gut, dass ich ganz viele Interessen verbinden kann. Ich liebe es, mit den Händen zu werkeln, Fotos zu machen und eben die Wohnung öfter mal umzudekorieren :) Auch wenn viele Aufgaben rund um einen Blog ziemlich technisch sind, finde ich es spannend, mich immer wieder weiterzubilden und auf dem Weg viele neue Dinge zu lernen. Es macht mir auch richtig viel Spaß, Ideen kreativ zu vermitteln und ich freue mich immer total, wenn jemand Inspiration findet und etwas nachbastelt!

4. Was bedeutet Kreativität für dich?

Kreativität bedeutet für mich, den Ideen freien Lauf zu lassen und zu schauen, was dabei heraus kommt. Ich finde es gut, wenn man nicht alles fertig kauft, sondern für bestimmte Dinge auch eigene Lösungen findet, sie neu zusammen setzt oder Altem einen 2. Sinn gibt. Upcycling wird natürlich aus ökologischen Gründen immer wichtiger, aber mit Kreativität kann man vieles auch einfach nach persönlichem Geschmack ausrichten und sich seinen Mikrokosmos dadurch eine ganze Runde schöner machen :)

Muschelorganizer von Aye, Aye DIY
Muschelorganizer © Aye, Aye DIY

5. Was brauchst du, um kreativ zu sein?

Normalerweise nicht so viel, aber das liegt daran, dass ich oft für bestimmte Anlässe noch recht kurzfristig eine kreative Idee suche und mein Gehirn schon ganz gut trainiert ist, dann schnell etwas aus dem Hut zu zaubern ;D Das kann ein anstehender Geburtstag sein oder etwas, wofür mir zuhause eine bestimmte Funktion fehlt. Der Muschel Papier Organizer aus Draht ist z.B. so entstanden, weil ich gerne eine schöne Briefablage haben wollte. Mit ein bisschen Ruhe und Zeit für Prokrastination sprudeln dann noch mehr Ideen :)

6. Was würdest du jemandem raten, der gern kreativer sein möchte?

Nicht zögern und verschiedenes ausprobieren, Kreativität schlummert in jedem von uns! Es kann helfen, sich für den Anfang bewusst Zeit dafür einzuplanen, um sich entweder durch die Dinge um einen herum zu einer Idee inspirieren zu lassen oder von den kreativen Projekten auf Blogs & Co.

Die Anleitungen, die wir zeigen, führen Schritt für Schritt zum Ziel und nach dem ersten Erfolgserlebnis folgt schnell schon das Nächste. Das Schwierige ist vielleicht eher, sich bei der Vielzahl an tollen Ideen und Materialien für ein Projekt zu entscheiden! :)

Liebe Franzi, vielen, lieben Dank, dass du beim Interview mit dabei gewesen bist. Die Einblicke in deine Arbeit waren einfach wunderbar und ich könnte noch Ewigkeiten mit dir rund um Kreativität quatschen.

Du findest Aye, Aye DIY übrigens auch bei Pinterest, Instagram und YouTube.

Dir gefällt dieser Magazin-Beitrag “Interview mit Aye, Aye DIY”? Dann merke dir doch gern dieses Bild auf Pinterest und folge Zauber ein Lächeln auch auf Instagram oder Facebook, damit du keine Interview-Folge mehr verpasst. Und abonniere gern auch den Zauber ein Lächeln Newsletter.

Interview mit Aye, Aye DIY

Ein Kommentar zu “Interview mit Franzi von Aye, Aye DIY

  1. Franzi sagt:

    Liebe, liebe Doro, von Herzen danke für diese zauberhafte Möglichkeit und dass ich in deiner schönen Interview-Reihe mit dabei sein durfte! Deine tollen Fragen haben mir selber nochmal Zeit zum Reflektieren gegeben, was Kreativität eigentlich alles bedeuten kann und es hat Spaß gemacht, in die Fragen tiefer einzusteigen! :) Danke für diese schöne Vorstellung und liebe Grüße zu dir!
    Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.